• Abgefüllt in Bayern!
  • Bio zertifiziert!
  • Versand gratis ab 39,- € ! (innerhalb Deutschland)
Kurkuma - das pulverartige Gold
  • Mister Brown on Facebook
  • Mister Brown on Youtube
  • Mister Brown on Instagram

Kurkuma - das pulverartige Gold

21.11.2019 08:55

Kurkuma wird auch Gelbwurz genannt oder „indischer Safran“, diese Bezeichnung stammt aus dem Mittelalter, wo das Gewürz hauptsächlich als Färbemittel verwendet wurde, so wie der teure Safran. Aus Indien stammt fast 100 Prozent des weltweit verwendeten Kurkumas. Dort galt es lange als heilig und hat bis heute eine große Bedeutung als wichtiges Gewürz für fast alle landestypischen Gerichte. Es gehört in jede Currymischung beziehungsweise in fast alle Masalas.


Die Kurkumapflanze

Kurkuma gehört zu der Familie der Ingwergewächse. Trotz der sehr engen Verwandschaft und Ähnlichkeit mit dem Ingwer besitzt Kurkuma nicht dessen Schärfe, sondern schmeckt eher mild-würzig. Die Heimat der Kurkuma-Pflanze liegt in Südostasien. Doch im Mittelalter kam Kurkuma mit den Arabern nach Europa und wurde nicht nur als Gewürz, sondern auch gerne als Heil- und Färbepflanze genutzt. Die Kurkuma-Pflanze wird bis zu einem Meter hoch, ihre Blätter sind hellgrün und erinnern sehr stark an Schilf. Diese Pflanzen vermehren sich durch Rhizome, dass heißt durch unterirdische Wurzelausläufer.


Wie gesund ist Kurkuma?

In Indien spielt Kurkuma seit Jahrtausenden eine wichtige Rolle als Naturheilmittel mit reinigender und heilender Wirkung. Aber auch in Europa wird das Pulver der gelben Wurzel immer beliebter. Da man heute weiß, dass Kurkuma dank seines Gehalts von bis zu 5 Prozent ätherischer Öle sowie wegen des Curcumins günstige Effekt bei vielerlei Erkrankungen bringt. Viele Forschungen um diese Wurzel stehen noch aus, dennoch ist die medizinische Forschung fasziniert von dem Allroundtalent Kurkuma.


Zubereitung von Kurkuma

Das Gewürz entsteht aus der getrockneten und gemahlenen Wurzel. Am meisten wird es in Europa und in Asien als Pulver verwendet, während zum Beispiel in Thailand gerne die ganze Wurzel verwendet wird. Hauptsächlich wird Kurkuma als Gewürz verwendet oder zum Färben von Speisen wie Reis oder Saucen. Sehr beliebt ist auch die goldene Milch, bei der Kurkuma die Hauptzutat ist.

und was meint Ihr?